© 2017 alle Rechte bei: IHR KÜCHEN PARTNER ESSEN

  • Instagram - White Circle
  • Pinterest - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle

Was tun gegen Streifen und Trübungen durch den Geschirrspüler: Streifen auf den Gläsern können beispielsweise Kalkbeläge sein. Diese können durch besonders kalkhaltiges Wasser entstehen. Verwenden Sie hier am besten Tabs mit kalklösender Wirkung. Erkundigen Sie sich vorsichtshalber bei Ihrem regionalen Wasserversorger über den Härtegrad Ihres Wassers. Denn die Menge des Reinigers ist abhängig vom Härtegrad des Wassers. 1.Achten Sie immer darauf, dass sowohl die Wasserhärtungsanlage als auch die Klarspüldosierung richtig eingestellt sind. Füllen Sie regelmäßig Klarspüler und Salz nach. Hier bieten sich Multifunktionstabs an. Diese enthalten bereits Klarspüler oder Salzersatzstoffe, teilweise auch beides. 2.Wenn die Spülmaschine Streifen hinterlässt, könnte es sich auch um Glaskorrosion handeln. Sie können versuchen, diese Trübungen oder Streifen mit Zitronensäure zu entfernen. Gelingt dies nicht, ist das Glas in der Regel nicht mehr zu retten. Es gibt Reiniger für die Spülmaschine, die Zusatzstoffe zum Glasschutz enthalten. Zudem werden spezielle Zusatzprodukte zum Schutz von Glas im Handel angeboten. Viele Spülmaschinenhersteller bieten auch Modelle mit speziellen Glasreinigungsprogrammen an. 3.Viele kleine und dünne Risse können auch zu Trübungen führen. Ursache hierfür kann minderwertiges Glas und häufiges Spülen in der Spülmaschine sein. Sind diese Risse erst einmal da, lassen sie sich nicht mehr entfernen. 4.Wenn das Gerät trotz allem auf dem Glas Streifen hinterlässt, soll auch eine kleine Schüssel mit handelsüblichem Essig helfen. Diese wird in die Spülmaschine gestellt und dann lässt man das Spülprogramm ohne Zugabe von Spülmittel durchlaufen. 5.Sie können auch versuchen, den Klarspüler wegzulassen. Dieser verursacht mitunter auch Streifen auf dem Glas. Klappt das nicht, versuchen Sie es mit normalem Gebissreiniger. Geben Sie dafür einige Tabletten in eine Schüssel oder ins Spülbecken, geben Wasser dazu und legen die Gläser für 1-2 Stunden dort hinein. Wie lange Sie die Gläser darin einweichen, richtet sich nach dem Trübungsgrad. 6.Wenn das alles nicht helfen sollte, lassen Sie mit leerer Spülmaschine ein Spülprogramm mit Maschinenpfleger durchlaufen. Gläser mit weißen Kalkbelägen können Sie während dieses Spülgangs mit dem Maschinenpfleger auch in der Maschine belassen und so evtl. die Beläge entfernen. 7.Bei Gläsern aus Bleikristall oder Gläsern mit Goldrand sollten Sie immer die Angaben des Glasherstellers bezüglich Reinigung beachten, um Schäden zu vermeiden, denn nicht alle Gläser eignen sich für die Spülmaschine. Oder, wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann waschen Sie Ihre Gläser am besten per Hand

December 22, 2016

Please reload

Empfohlene Einträge

Geniale Idee in der Landhausküche, Kartoffeln richtig lagern.

December 19, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

December 14, 2019

Please reload